Gestalten statt verwalten
Zukunftsfähige Arbeitskultur, INQA-Prozess Kulturwandel, Culture Change, Zukunftsfähige Unternehmenskultur, bcd GmbH Schmitten
1115
post-template-default,single,single-post,postid-1115,single-format-standard,bridge-core-1.0.5,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-18.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.2,vc_responsive
Im Bild v. l. n. r.: Frau Buchta (Gleichstellungsbeauftragte), Herr Fischer (FBL Verwaltungssteuerung), Herr Bürgermeister Zehner, Frau Frankenbach (Personalmanagement und Projektleiterin), Christiane Hahner (Prozessbegleiterin) und Herr Stolle (Personalratsvorsitzender).

Gestalten statt verwalten

Kommunalverwaltung Stadt Taunusstein erhält Einstiegsurkunde „Zukunftsfähige Arbeitskultur“

Die Stadt Taunusstein hat die erste Phase des INQA-Prozess Kulturwandel – „Arbeit gemeinsam gestalten“ der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) erfolgreich absolviert.

Die Stadt Taunusstein ist ein attraktiver Arbeitgeber in der Region. Um dies für die rund 380 Beschäftigten zu bleiben und neue Fachkräfte zu binden, ist es das Ziel des zweijährigen Kulturwandelprozesses die Arbeitskultur in den Themenfeldern Führung, Gesundheit sowie Kompetenz gemeinsam mit den Beschäftigten aller Berufsgruppen weiterzuentwickeln.

Durch eine vorangestellte Mitarbeiterbefragung wurden die Schwerpunkte Führung, Gesundheit und Kompetenz festgelegt. Bereits jetzt führt die Möglichkeit der Beschäftigten sich einzubringen zu ersten Veränderungen in Entscheidungsprozessen. Als Nächstes wird die Arbeitsorganisation anhand der ermittelten Handlungsfelder optimiert, Angebote zum Umgang mit neuen Technologien geschaffen und Maßnahmen zur Stärkung von Resilienz umgesetzt.

Die benötigte Unterstützung für die Umsetzung erhält die Kommunalverwaltung seit Anfang 2021 von der INQA-Prozessbegleiterin Christiane Hahner aus Schmitten. Christiane Hahner ist seit mehr als zehn Jahren Gesellschafter Geschäftsführerin in dem von ihr mit- gegründeten Consulting-Unternehmen. Ihre Erfahrungen in Leadership und Management erlangte sie in verschiedenen Positionen sowohl in Mittelstandsunternehmen als auch in Großkonzernen der Pharmaindustrie. Der Kern ihrer Arbeit ist die Transformation von Unternehmen in den Zeiten des Wandels. Neben dem Change- und Innovationsmanagement bietet sie Unterstützung bei der Veränderung der Führungskultur in Organisationen.

Wir drücken die Daumen: Nach dem erfolgreichen Abschluss des Prozesses wird die Kommunalverwaltung Stadt Taunusstein mit dem Prädikat „Zukunftsfähige Arbeitskultur“ in einem feierlichen Akt durch den/die Bundesarbeitsminister*in in Berlin ausgezeichnet.

Im Bild v. l. n. r.: Frau Buchta (Gleichstellungsbeauftragte), Herr Fischer (FBL Verwaltungssteuerung), Herr Bürgermeister Zehner, Frau Frankenbach (Personalmanagement und Projektleiterin), Christiane Hahner (Prozessbegleiterin) und Herr Stolle (Personalratsvorsitzender).